Kinder


Kinder besitzen einen außerordentlichen Bewegungsantrieb begleitet von großer Bewegungsvielfalt. Durch Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates können Schwierigkeiten in der Bewegungsentwicklung des Kindes auftreten. Eltern, sowie auch Ärzte und Ärztinnen erkennen durch gezielte Beobachtung und Untersuchung die Defizite in der Motorik. Fällt Ihnen als Eltern eine Veränderung im Bewegungsverhalten auf, die es zuvor nicht gab? Verschlechterte sich die Körperhaltung bei Ihrem Kind oder sind sie als Eltern besorgt oder verunsichert bezüglich der motorischen Entwicklung Ihres Kindes? Dann sprechen Sie dies bei Ihrem Kinderarzt an. Sie können auch unabhängig davon einen Termin zur Abklärung des motorischen Entwicklungsstandes bei uns vereinbaren. 

 

Häufige Gründe für eine physiotherapeutische Behandlung sind unter anderem:

 

  • Haltungsschwäche (Rundrücken, Hohlrücken)
  • asymmetrische Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Skoliose
  • Zehenläufer
  • Neuralstrangdefekte (Spina bifida)
  • neuromuskuläre Erkrankungen (Muskeldystrophie)
  • periphere Paresen (Plexus brachialis Parese)
  • Orthopädische Erkrankungen (Fußfehlstellungen wie Klumpfuß, Sichelfuß, Hackenfuß, Knick-Senk-Fuß) sowie Hüftdysplasie 
  • frühkindliche Hirnschädigung 



Unser Therapiezimmer

 

Das Kinderzimmer lädt ein zum Entdecken und Ausprobieren. Hier können die Kinder durch eine adäquate Umfeldgestaltung zu neuen Bewegungsimpulsen finden und ihre Bewegungerfahrung ausreifen und weiterentwickeln. Bezugnehmend auf die ungestörte Bewegungsentwicklung des Kindes, erhalten Eltern Ideen für die Gestaltung des häuslichen Umfeldes.